Bücher und Veröffentlichungen

Die Schreie am Rande der Stadt

 

Wenn die Erinnerungen geweckt werden ... Im Frühling des Jahres 1993 findet der Journalist Martin Tesche bei der Auflösung der Wohnung seines verstorbenen Vaters Johannes ein sechzig Jahre altes Tagebuch. Martin ist erschüttert: Sein Vater verrät darin unmissverständlich, an einem Mord beteiligt gewesen zu sein. Martin begibt sich auf Spurensuche und reist an Johannes Tesches früheren Wohnort Wuppertal. Dort macht er Gerda Steinjans ausfindig, deren Name ihm in den Aufzeichnungen mehrfach begegnet ist. Die alte Frau kann sich noch gut an seinen Vater erinnern. Und auch an die Freunde Georg, Henri und Friedrich, an die Wandervogel-Gruppe, mit der sie damals ihre jugendliche Freiheitsliebe auslebten und sich an der Natur berauschten … Aber mit den Erinnerungen kehren auch die Schreie wieder zurück, die von der Putzwollfabrik im Ortsteil Kemna zu ihnen herüberdrangen, einer Anlage, in der den Gerüchten nach ein Konzentrationslager eingerichtet worden war. Und der Nebel des Vergessens, der sich über die Mordtat gelegt hat, lichtet sich ganz langsam …

 

KBV-Verlag

 

12 Euro

ISBN 978-3-95441-585-4

275 Seiten

Taschenbuch

Spiel des Bösen

 

Wie weit wirst du gehen?

Die einen treibt die Angst in den Wahn, die anderen treibt sie in den Abgrund.

 

Drei offensichtlich motivlose Morde in der Nordeifel innerhalb von kurzer Zeit: Drei Einzelfälle - oder doch die Taten eines irren Serienmörders? Kommissar Jan Grimberg und sein Kollege Jürgen Wagner ermitteln in alle Richtungen, auch auch die Wege des Bösen sind unergründlich.

 

Die Suche nach einem Zusammenhang zwischen den Morden an der Kakushöhle, am Zülpicher See und in der Euskirchener Innenstadt lässt die Ermittler tief in seelische Abgründe blicken. Jemand treibt ein böses Spiel.

 

Der Jacques-Berndorf-Preisträger Stefan Barz stellt dem Leser eine einfache Frage: "Wie weit würdest du gehen?". Jeden wird die Antwort quälen. "Spiel des Bösen" jongliert mit mit Untiefen und Unwägbarkeiten - und alle spielen mit.

 

KBV-Verlag Hillesheim 2019

ISBN: 978-3-95441-461-1

232 Seiten

12 Euro

Taschenbuch

Nimmerwiedersehen

Zwanzig Jahre nach dem Abitur treffen sich die Ehemaligen des Münstereifeler Gymnasiums auf einem abgelegenen Pferdehof, um ihr Jubiläum zu feiern. Cornelius Beck hat eigentlich keine Lust zu feiern – er ist aus einem ganz anderen Grund gekommen: Als einziger glaubt er nicht daran, dass sein bester Freund damals einem Unfall zum Opfer gefallen ist, sondern dass er ermordet wurde. Heute ist er in die Eifel zurückgekehrt, um den Mörder zu einem Geständnis zu zwingen. Mitten in der Nacht, während die anderen Jubilare feiern, verschwindet Cornelius. Als er wenig später tot auf einem Feld gefunden wird, steckt eine Heugabel in seinem Rücken. Der junge Kommissar Jan Grimberg nimmt die Ermittlungen auf. Dafür muss er tief in die Vergangenheit des Opfers eintauchen, und außerdem muss er sich mit seinem neuen Partner Jürgen Wagner zusammenraufen, der nur seine Karriere im Blick zu haben scheint.

 

KBV-Verlag Hillesheim 2017

ISBN: 978-3-95441-364-5 

272 Seiten

10,50 Euro

Taschenbuch

Schandpfahl

Der Roman des neuen »Jacques-Berndorf-Preisträgers«

Ein Aufschrei geht durch die Eifel: Am historischen Pranger im Freilichtmuseum Kommern wird nachts ein Mann hingerichtet. Das Opfer ist der Bauunternehmer Andreas Berger – und niemand kann sich vorstellen, wer den beliebten, tief gläubigen Mann töten wollte. Schon kurze Zeit später wird ein weiteres Opfer an dem symbolträchtigen Schandpfahl aufgefunden. Gequält, erniedrigt, grausam getötet.

Ein Doppelmord nach einem bestialischen Ritus? Verbindet die beiden Opfer ein Geheimnis, von dem niemand etwas wissen durfte?

Der Schöngeist Jan Grimberg wird während seiner Polizei-Ausbildung in diesen Fall hineingeworfen und an die Seite des miesepetrigen Kommissars Ralf Steiner gestellt – sein neuer Mentor, der ihm auf Anhieb unsympathisch ist. Jan will sich in den Ermittlungen behaupten, wird von Steiner jedoch kaum ernst genommen.

Aber wirklich ernst wird die Lage für Grimberg erst, als seine neue Liebe Jenny ganz plötzlich ins Visier der Ermittler gerät, denn das ist diesmal … sein eigenes Visier.

 

KBV-Verlag Hillesheim 2014
ISBN: 978-3-95441-188-7 

240 Seiten

9,50 Euro

Taschenbuch

Mein Kurzkrimi "Rivalen", in:

 

Ralf Kramp (Hrsg.): Tatort Eifel 7. Kriminelle Kurzgeschichten

KBV-Verlag, Hillesheim 2019.

ISBN: 978-3-95441-4789

250 Seiten

12 Euro

Mein Kurzkrimi "Blutopfer", in:

 

Ralf Kramp (Hrsg.): Tatort Eifel 6. Kriminelle Kurzgeschichten

KBV-Verlag, Hillesheim 2017.

ISBN: 978-3-95441-3843

250 Seiten

10,95 Euro

Mein Kurzkrimi "Tiefe Abgründe", in:

 

Ralf Kramp (Hrsg.): Tatort Eifel 5. Kriminelle Kurzgeschichten

KBV-Verlag, Hillesheim 2015.

ISBN: 978-3-95441-257-0

244 Seiten

9,95 Euro

Mein Kurzkrimi "Erbsünde", nominiert für den "Agatha-Christie-Krimipreis 2014", in:

 

Cordelia Borchardt/ Sabine Thomas (Hrsg.): "Heute hier, morgen Mord. Die besten Einsendungen zum Agatha-Christie-Krimipreis 2014"
Erzählung/en

 

E-Book

 

Preis € (D) 7,49

 

ISBN: 978-3-10-403087-6

 

 

Meine Kurzgeschichte "Klassenzimmer", in:

 

Katharina Joanowitsch (Hrsg.): Der himmelblaue Schmengeling - 33 Variationen zum Glück
Schreiblust-Verlag, Dortmund, Juli 2011.
232 Seiten, Taschenbuch.

ISBN: 978-3-9812228-6-9

 

Jetzt in 3. Auflage erschienen: Mein Debütroman "Schandpfahl":

Ein Aufschrei geht durch die Eifel: Am historischen Pranger im Freilichtmuseum Kommern wird nachts ein Mann hingerichtet. Das Opfer ist der Bauunternehmer Andreas Berger – und niemand kann sich vorstellen, wer den beliebten, tief gläubigen Mann töten wollte. Schon kurze Zeit später wird ein weiteres Opfer an dem symbolträchtigen Schandpfahl aufgefunden. Gequält, erniedrigt, grausam getötet.

Ein Doppelmord nach einem bestialischen Ritus? 

"Schandpfahl" wurde mit dem Jacques-Berndorf-Preis 2014 ausgezeichnet.